KIT-H2-Shuttle – Brennstozellen-Bus für den Campus


BrennstoffzellenbusWasserstoff (H2) ist einer der Energieträger der Zukunft – sei es als Speicher für Sonnen- und Windenergie oder als Treibstoff für brennstoffzellengestützte Elektromobilität.

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) erforscht und entwickelt sichere, effiziente und nachhaltige Wasserstofftechnologien. Am Campus Nord eröffnete das KIT heute auch eine Wasserstoff-Tankstelle. Sie versorgt unter anderem die zwei neuen Brennstoffzellenbusse, die ab sofort im Shuttle-Service zwischen den KIT-Standorten in Betrieb sind. Die Anschaffung der Tankstelle und der Busse hat das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg maßgeblich unterstützt.

„Der Start der Wasserstoff-Tankstelle und der Busse ist ein Meilenstein im Ausbau der Wasserstoff-Infrastruktur am KIT. Wir werden hier eine Technologieplattform für Forschung und Entwicklung aufbauen, bei der künftig mehr und mehr der ‚grüne‘ Wasserstoff aus erneuerbaren Energiequellen im Mittelpunkt stehen wird“, sagt Dr. Peter Fritz, KIT-Vizepräsident für Forschung und Innovation.

Das Vorhaben des KIT wurde vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg mit über 3,2 Millionen Euro gefördert. „Künftig werden wir Wasserstoff als Energieträger und -speicher aus erneuerbaren Energien gewinnen. Brennstoffzellen sind hoch effiziente Energiewandler und damit Schlüsseltechnologien der Zukunft – sowohl für eine nachhaltige Mobilität als auch für eine saubere und dezentrale Strom- und Wärmeversorgung von Gebäuden“, sagte Helmfried Meinel, Ministerialdirektor des Umweltministeriums.

Die neue Tankstelle kann 80 Kilogramm Wasserstoff pro Tag abgeben – das entspricht etwa drei Busbetankungen – und gehört damit zu den Wasserstoff-Tankstellen mit der höchsten Abgabemenge in Süddeutschland. Eine Betankung dauert derzeit etwa 20 Minuten. Der KIT-H2-Shuttle wird zwischen den KIT-Standorten Campus Nord und Campus Süd pendeln. Er löst damit die bislang auf dieser Linie eingesetzten Dieselbusse ab. Ab 12. Juni ist auch der Campus Ost (Mobilität und Innovation) an die Linie angebunden. Beschäftigte und Studierende des KIT können den Service weiterhin kostenlos nutzen. „Bei dem Linienbetrieb mit etwa 80.000 Fahrgästen pro Jahr ist eine durchgehend hohe Abgabe an der Tankstelle garantiert: So können wir die neu installierten H2-Technologien intensiv nutzen und damit ihre Alltagstauglichkeit sowie die Anwendungsmöglichkeiten für eine große Zahl von Nutzerinnen und Nutzer demonstrieren“, sagt Dr.-Ing. Thomas Jordan, Leiter der Arbeitsgruppe Wasserstoff am KIT.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten an fortschrittlichen Verfahren zur Herstellung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energiequellen. Ein Beispiel ist die Herstellung von Wasserstoff aus Reststoffen der Land- und Forstwirtschaft und der Lebensmittelverarbeitung. Am KIT wurden Verfahren entwickelt, um die verschiedenen Qualitäten von nachhaltiger Biomasse verarbeiten zu können. Die Verfahren wurden im Pilotanlagenmaßstab realisiert, so dass das KIT in Kürze in der Lage sein wird, seinen eigenen „grünen Wasserstoff“ zu Testzwecken für den Betrieb der Wasserstoff-Busse zur Verfügung zu stellen.

An Technologien zum Herstellen, Speichern und Nutzen von Wasserstoff arbeiten am KIT derzeit rund 80 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen. Dabei geht es unter anderem um Speichermaterialien sowie um Verfahrens-, System- und Sicherheitstechnik. Das KIT setzt dabei auf einen systemischen Ansatz – die untersuchten Aspekte bilden die gesamte Kette der Energiewandlung ab: von der Primärenergie über die Produktionsverfahren bis zum direkten Einsatz in der Mobilität. „Uns geht es dabei auch um die Wechselwirkungen mit den Nutzerinnen und Nutzern: Im KIT-Shuttle können sie eine neue, faszinierende Technologien als Teil ihres Alltags erleben“, so Thomas Jordan.

greenmotorsblog.de – via ökonews.at


1 Kommentar

  1. Bitskin sagt:

    Gute Idee, denn öffentlichen Nahverkehr auch mit umweltgerechten Antrieben auszustatten! Der Uni Bus macht hoffentlich nur den Anfang.

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.


Weitere Artikel in dieser Kategorie

Toyota – Brennstoffzellenauto kommt sicher 2015

Brennstoffzellenauto

Toyota hält am Ziel 2015 ein bezahlbares und alltagstaugliches Brennstoffzellenauto auf den Markt zu bringen fest. Erneut hat Toyota sein Engagement in Sachen Brennstoffzellenauto unterstrichen und hält am Ziel fest die Antriebstechnologie bis 2015 in Serienfahrzeugen, zu marktfähigen Kosten anbieten zu können.   Hürden und Attraktivität der Brennstoffzelle Alle führenden Automobilhersteller wie Hyundai, Daimler, Toyota, […]

Clean Energy Partnership – Multitalent Brennstoffzelle

Wassserstofftankstelle

Vom Brennstoffzellenauto, über Brennstoffzellenbusse bis hin zu Brennstoffzellen auf Schiffen und in Flugzeugen war vergangenen Donnerstag alles dabei. Unter dem Titel „Mobil mit H2 – zu Luft, zu Wasser und zu Land“ konnte ich gemeinsam mit meinem hoch geschätzten Kollegen Marc Kudling die vielfältigen Einsatzbereiche der Brennstoffzellentechnologie auf der von der Clean Energy Partnership (CEP) […]

Toyota’s Brennstoffzellenauto – 480 km Reichweite angekündigt

Brennstoffzellenauto

Das für 2015 angekündigte Brennstoffzellenauto von Toyota wird eine Reichweite von 480 Kilometern haben. Bei Neuankündigungen wenden Automobilhersteller hinsichtlich der Details der neuen Modelle gerne die berühmte „Salamietaktik“ an. So auch Toyota beim angekündigten Brennstoffzellenauto, aber wir kommen der Sache näher. Laut Bloomberg wird das für 2015 angekündigte Brennstoffzellenauto eine Reichweite von 480 km haben. […]

ACAL Energy Ltd. – Langlebigkeit von Wasserstoff-Brennstoffzelle gesteigert

Brennstoffzelle

Energiesystem von ACAL durchbricht die Ausdauergrenze von 10.000 Stunden, was einer Laufleistung von etwa 500.000 km entspricht. ACAL Energy Ltd, das britische Chemietechnik-Unternehmen, gab heute bekannt, dass eine PEM-Wasserstoff-Brennstoffzelle dank der FlowCath(R)-Chemie und -Technik des Unternehmens bei einem Ausdauertest der Automobilindustrie, der von dritter Seite durchgeführt wurde, 10.000 Stunden Laufzeit erreichte, ohne irgendwelche wesentlichen Anzeichen […]

Audi A7 HFC – Brennstoffzellenantrieb in Entwicklung

Brennstoffzellenauto

Audi bestätigte vergangene Woche die Entwicklung einer A7 Modellvariante mit Brennstoffzellenantrieb. Gegenüber den britischen Kollegen von Autocar bestätigte Audi-Chef-Entwickler Wolfgang Dürheimer, dass sich ein Audi A7 mit Brennstoffzellenantrieb in der Entwicklung befindet. Die Erprobungsfahrten auf öffentlichen Straßen sollen im August beginnen. Technische Details zu dem Brennstoffzellenauto sind bislang noch nicht bekannt. Für Audi ist es […]

Toyota Brennstoffzellenauto – Ab 2015 in bereits bekannter Form

Ab 2015 wird Toyota in den USA ein frei verkäufliches Brennstoffzellenauto für unter 100.000 Dollar auf den Markt bringen. Zwischen 50.000 und 100.000 Dollar wird das jetzt angekündigte, frei verkäufliche Brennstoffzellenauto von Toyota in den USA kosten. Ab 2015 wird des den Wagen, der in seiner Form in etwa eine Mischung aus dem Prius und […]

Hyundai ix35 FCEV – Erstes Brennstoffzellenauto in Holland auf dem Markt *VIDEO*

Brennstoffzellenauto

Hyundai bietet mit dem ix35 Fuel Cell in den Niederlanden des erste frei verkäufliche Brennstoffzellenauto in Europa an. Seit Dezember 2012 wird der Hyundai ix35 Fuel Cell im koreanischen Ulsan gefertigt. 17 der Brennstoffzelleautos fahren bereits in kommunalen Flotten in Schweden und Dänemark. Seit vergangener Woche kann das SUV mit Brennstoffzelle und auch in Holland […]

Brennstoffzellenauto – Daimler, Renault-Nissan und Ford kooperieren enger

Brennstoffzellenauto

Um die Kostenproblematik der Brennstoffzellentechnologie in den Griff zu bekommen arbeiten Daimler, Renault-Nissan und Ford enger zusammen. Die Daimler AG, die Ford Motor Company und Nissan Motor Co., Ltd. haben ein bis dato einzigartiges Abkommen getroffen, um gemeinsam die Kommerzialisierung der Brennstoffzellenfahrzeugtechnologie voranzutreiben. Ziel ist, gemeinschaftlich ein Brennstoffzellensystem zu entwickeln und dabei gleichzeitig die Entwicklungskosten […]

Toyota & BMW – Deal in Sachen Brennstoffzelle fast perfekt *UPDATE*

Brennstoffzellenauto

Seit geraumer Zeit hört man von einer potenziellen Zusammenarbeit von BMW und Toyota im Bereich Brennstoffzelle, nun könnte der Abschluss kurz bevor stehen. Toyota nähert sich einer Vereinbarung mit BMW über die Lizensierung seines Brennstoffzellenantriebs für den Verbau in Fahrzeuge vom münchener Hersteller. Die Vereinbarung die frühestens am Donnerstag dieser Woche unterzeichnet wird wird sich […]

Mercedes B-Klasse F-Cell – Serienfertigung auf 2017 verschoben

Brennstoffzellenauto

Trotz der Ankündigungen ab 2014 Brennstoffzellenautos in Serie zu fertigen hat Daimler nun den Startschuss auf 2017 verschoben. Laut Medienberichten wird die Markteinführung der Mercedes B-Klasse F-Cell nicht wie geplant im kommenden Jahr, sondern erst 2017 stattfinden. Grund dafür sei, dass der Automobilhersteller keine Möglichkeit sieht das Brennstoffzellenauto zu einem Wettbewerbsfähigen Preis auf den Markt […]

Hyundai ix35 FCEV – Brennstoffzellenauto geht noch diesen Monat in die Produktion

Brennstoffzellenauto

Hyundai wird noch diesen Monat mit der Serienproduktion des ix35 FCEV beginnen. Obwohl die Serienproduktion erst für 2014 angekündigt war, kann der koreanische Automobilhersteller bereits früher als geplant mit der Fertigung des Brennstoffzellenautos beginnen. Dies gab Hyundai im Zuge der Verleihung für den renommierten FutureAuto Preis bekannt. Als erstes in Großserie gefertigtes und für den […]

Ford Focus Brennstoffzelle Hybrid – Eine Ausfahrt mit der „Alten Dame“

Brennstoffzellenauto

Dank großartigen Kontakten zum Ford Forschungszentrum Aachen hatte ich kürzlich die Gelegenheit den Ford Focus Brennstoffzelle Hybrid zu fahren. Als mir Frau Monika Wagener, Pressesprecherin für das Forschungs- und Entwicklungszentrum von Ford in Aachen, auf einer Ford-Veranstaltung zur IFA den Vorschlag machte die „Alte Dame“ einmal ausführen zu können war ich sofort begeistert. Das 2002 […]

Brennstoffzellenautos – Vielversprechende Prognose für Japan und Südkorea

Brennstoffzellenauto

Eine aktuelle Marktanalyse von Frost & Sullivan sieht Brennstoffzellenautos von japanischen und südkoreanischen Herstellern ab 2015 schwer im Kommen. Lange galten deutsche Hersteller als Vorreiter im Bereich der Brennstoffzellentechnologie im Automotive Bereich, allen voran Mercedes-Benz. Dass aber auch andere Hersteller durchaus das Potenzial für eine Marktführerschaft haben zeigt die aktuelle Analyse von Frost & Sullivan. […]

GreenGT H2 – Erstes Brennstoffzellenauto in der Geschichte von Le Mans *VIDEO*

Brennstoffzellenauto

Vorletztes Jahr wurde der GreenGT H2 bei den „24 Heures Du Mans“ enthüllt, kommendes Jahr wir der Brennstoffzellen-Rennwagen teilnehmen. In der Gruppe der „Le Mans Prototypes“ sind in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder spektakuläre Rennwagen gestartet. Als erste alternativ angetriebenen Fahrzeuge konnten zuletzt die Hybridautos von Audi und Toyota enorme Erfolge verbuchen. Kommendes Jahr wird […]

Mercedes Ener-G-Force – G-Klassen-Spross mit Brennstoffzelle

Brennstoffzellenauto

Mercedes-Benz bringt mit der Ener-G-Force eine Studie auf die LA Motor Show die einen Ausblick auf die Zukunft der G-Klasse geben soll. Wer sich bislang nicht vorstellen konnte, dass es die G-Klasse jemals in einer anderen als der schlichten, gradlinigen, unprätentiösen Art geben wird als es sie seit nunmehr über 30 Jahren gibt, den belehrt […]